DIE STUDIE zur Überprüfung der besten Zukunftsform zwischen der Marktgemeinde Mondsee und den Landgemeinden St. Lorenz, Tiefgraben und Innerschwand am Mondsee IST GESCHEITERT.

 

Das Projekt das aufzeigen sollte, welche Chancen in einer gemeinsamen Entwicklung liegen und welche Gemeindestrukturen dafür am besten geeignet sind,  wird von der damit beauftragten Expertin nicht weitergeführt.


Warum das so ist?
"Wir haben festgestellt, es hat keinen Sinn, gegen Windmühlen zu kämpfen! Das Wollen ist nicht da.
  Viele kleine Puzzlesteine haben mich nun dazu bewogen, das Projekt zu stoppen." 
(Expertin Dr. Stöbich)


Eine Vergleichsstudie kann nur dann erfolgreich abgeschlossen werden, wenn folgende Rahmenbedingungen erfüllt werden:

  • Klare und langfristig ausgerichtete Strategien zur Gemeindeentwicklung in OÖ zur Orientierung für die verantwortlichen regionalen Gemeindepolitiker
  • Zukunftsorientierte, ehrliche, konstruktive Zusammenarbeit der Gemeinden insbesondere der Bürgermeister auf Augenhöhe
  • Uneingeschränkte und motivierte Gesprächsbereitschaft und Mitarbeit aller Systempartner wie Bürgermeister, Amtsleiter und Gemeinderäte aller Fraktionen
  • Zugang zu Daten bzw. Vergleich der Daten durch unterschiedliche Darstellungen in den Jahresabschlüssen
  • Professionelle Unterstützung bei der Datensammlung durch die jeweiligen Spezialisten und Spezialistinnen auf den Gemeindeämtern
  • Unterstützung und professionelle Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber, der Marktgemeinde Mondsee
  • Unterstützung durch die vorgelagerten Institutionen, Behörden und Gebietskörperschaften wie z.B.:
    Bezirkshauptmannschaft, Amt der OÖ Landesregierung, Vereine und Verbände
  • Bereitschaft aller Verantwortlichen, die Ergebnisse der Studie in eine gemeinsame Entwicklung des Mondseelandes in die Umsetzung einfließen zu lassen

Im überwiegenden Maß waren diese Rahmenbedingungen leider nicht gegeben.